2010 hatte ich meine erste "zufällige" Begegnung mit Jin Shin Jyutsu, für mich war es eine wichtige Fügung

für meine Zukunft. Mein erstes Strömerlebnis wurde mir geschenkt. Eine für mich fremde Person bemerkte,

dass ich starke Rückenschmerzen hatte und bot sich an mich zu strömen. Gerne nahm ich das Angebot an,

obwohl ich bis dahin noch nie von dieser Heilkunst gehört hatte, was sich aber bald ändern sollte.

Während der Behandlung konnte ich mich gut entspannen, ich spürte die positive Energie und war begeistert.

 

In den nächsten Wochen habe ich mich nach den Empfehlungen der Dame täglich geströmt, zusätzlich ging ich zu ihr in Behandlung und merkte schnell eine positive Veränderung, was mich dazu veranlasste, mehr über diese Heilkunst zu erfahren.

Ich las Bücher über Jin Shin Jyutsu und besuchte bald darauf meine ersten Selbsthilfe-Kurse. In den Kursen

wurde mir zum ersten Mal bewusst, wie wundervoll einfach und allumfassend diese Heilkunst ist. In dieser

Zeit fing ich an auch andere zu strömen, zuerst in der Familie und Freunde, bis hin zu den Menschen, die durch "Zufall" zu mir kamen und mir ihr Vertrauen schenkten.

Die positiven Rückmeldungen von den Menschen, die ich geströmt habe, und meine eigenen heilsamen Erfahrungen haben mich letztendlich dazu geführt, die

Ausbildung zur Jin Shin Jyutsu-Praktikerin zu machen.

2016 absolvierte ich zusätzlich eine Ausbildung zur Medialen Heilerin nach Surya Anahata, wobei mich vor allem die Metamorphose Behandlung ( Pränatale Therapie)

fasziniert hat. Die angenehmen Wirkungen, die ich bereits während meiner Ausbildung und später bei den Anwendungen erfahren konnte, haben mich dazu bewegt,

dass ich diese wundervolle Heilbehandlung zusammen mit Jin Shin Jyutsu an Menschen weitergeben möchte, um sie damit auf ihrem Weg zur Heilung zu unterstützen.

 

Seit 2016 bin ich autorisierte Jin Shin Jyutsu-Praktikerin und Mediale Heilerin nach Surya Anahata.

 

Persönliches

 

Durch Jin Shin Jyutsu (JSJ) fand ich Ruhe und Ausgeglichenheit. Ich konnte viele Blockaden lösen, was zu meiner seelischen, körperlichen und geistigen Heilung beitrug.

Früher hatte ich Ängste, wenn ich längere Autostrecken fahren wollte. Das ging soweit, dass das Fahren längerer Strecken mir sogar unmöglich war. Mittlerweile haben

sich meine Ängste aufgelöst. Ich bin glücklich über diese Freiheit, die mir durch JSJ geschenkt wurde.

 

Ansonsten genieße ich mein Leben an der Seite meines Mannes Wolfgang, bin glückliche Oma von zwei Jungs, stolze Mama & Schwiegermutter und beschützte

Tochter meiner liebevollen Mama, die sich seit Jahren jeden Tag strömt und dadurch mit 84 Jahren noch fit ist.

 

Wenn ich eine Auszeit brauche, gehe ich in die Natur oder lege Hand  in unserem Gemeinschaftsgarten an. Dort bin ich mit ganz besonderen Menschen zusammen.

Sie sind wie ich davon überzeugt, dass jeder Einzelne etwas dazu beitragen kann, unsere wunderschöne Welt zu erhalten.

Mein Mann und ich sind Mitglied im Verein " Wir Gemeinsam". Dort finden sich Menschen, die alles Mögliche tauschen und einander helfen und Unterstützung bieten.

 

Das war ein kleiner Einblick in mein Leben.

Wenn Sie mich und meine Arbeit kennenlernen möchten, würde ich mich darüber sehr freuen. Mir ist wichtig den Menschen als Ganzes zu betrachten. Ich nehme mir viel

Zeit für eine Behandlung und biete Ihnen dafür einen geschützten Raum.

 

Ich unterliege selbstverständlich der professionellen Schweigepflicht, wie es im unterstützenden und therapeutischen Bereich üblich ist. Aus diesem Grund können

sie sich darauf verlassen, dass alle persönlichen Informationen von mir vertraulich behandelt werden.

 

 

Jin Shin Jyutsu und die Pränatale Therapie sind eine wertvolle und bedeutende Unterstützung zu herkömmlichen Heilmethoden, ersetzen aber nicht den Besuch beim Arzt.